Wonach suchen Sie?

Aktuelle Bürgerinformationen

Hier findest du Informationen zu den aktuellen Ereignissen, Projekten oder Bürgerinitiativen
der Stadt Tann (Rhön) und des Gemeindeverwaltungsverbandes Ulstertals.

Das Dorfentwicklungsprogramm IKEK

Wie soll es in der Kernstadt und den Stadtteilen zukünftig aussehen? Welche versteckten Potenziale schlummern in den Dörfern und wie können diese positiv genutzt werden? Welche Weichen müssen heute gestellt werden, um das Leben in der Stadt Tann (Rhön) und den Stadtteilen auch zukünftig für alle Altersgruppen lebenswert zu gestalten? Solche und ähnliche Fragen stehen aufbauend auf den Masterplan Zukunft Tann in den kommenden Monaten im Rahmen der Erarbeitung des integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) im Fokus.

Das Ziel des IKEK ist es, die Stadtteile und die Kernstadt selbst zukunftsgerecht aufzustellen und als attraktiven und lebendigen Lebensraum zu gestalten. Hierbei werden vorrangig die historischen Ortskerne in den Fokus der Betrachtung gerückt. Zu den wesentlichen Schwerpunktthemen des IKEK gehören u.a. die Aspekte Wohnen & Leerstand, Bürgerschaftliches Engagement, Daseinsvorsorge, Demografische Entwicklung, Integration und Inklusion sowie Tourismus, Freizeit und Kultur.

Für die Bearbeitung dieser Fragen und zur Erarbeitung des Konzeptes hat die Stadt Tann (Rhön) die CIMA Beratung + Management GmbH aus Hannover (cima) beauftragt, den Prozess bis Mitte April des Jahres 2022 zu konzipieren, aktiv zu begleiten und gemeinsam mit einer lokalen Steuerungsgruppe zu organisieren. Das IKEK bildet die Grundlage für das Förderprogramm der hessischen Dorfentwicklung des Landes Hessen.

Bürgerbeteiligung ist der zentrale Erfolgsfaktor

Die Beantwortung dieser Fragen kann nur gelingen, wenn die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Tann (Rhön) (Kernstadt und Stadtteile) mit Hilfe von Beteiligungsinstrumenten einbezogen werden. Die Stadt Tann (Rhön) und die cima sehen in der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger den zentralen Erfolgsfaktor. Die Beteiligung soll durch unterschiedliche Formate erfolgen. Über die neue Projekthomepage

www.zukunft-tann-rhoen.de

können sich die Bürgerinnen und Bürger über den Prozess, anstehende Termine und Zwischenergebnisse informieren. 

Im weiteren Verlauf des Dorfentwicklungsprogramms werden zu den verschiedenen Phasen des Arbeitsprozesses Veranstaltungen in Tann (Rhön) stattfinden, zu denen die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind, aktiv mitzuwirken. Die Art und Weise, sowie die genaue Terminierung der Veranstaltungen werden, auch in Abhängigkeit der Entwicklung der Corona-Krise, rechtzeitig bekannt gegeben.

Über den gesamten Prozess hinweg besteht die Möglichkeit, direkt die Experten der cima zu kontaktieren und Hinweise, Ideen und Anregungen einzubringen.

Ihre Ansprechpartnerin ist Fr. Godon, CIMA Beratung + Management GmbH, Berliner Allee 12, 30175 Hannover, E-Mail: godon@cima.de.

Wer bereits jetzt seine Ideen einbringen möchte, kann auf der Projekthomepage www.zukunft-tann-rhoen.de loslegen! Die Stadt Tann (Rhön) und die cima bedanken sich für die Teilnahme.