Wonach suchen Sie?

Aa
Aa
Aa

200 Jahre Landkreis Fulda

Musik, Tanz, Vorführungen und Mitmach-Aktionen

EICHENZELL. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, in rund drei Wochen geht es dann endlich los: Vom 24. bis 26. Juni veranstaltet der Landkreis Fulda auf Schloss Fasanerie in Eichenzell seine Jubiläumsfeier zu 200 Jahren Landkreis Fulda. Alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises sind herzlich zum Jubiläumswochenende eingeladen. Besonderes Highlight am Wochenende: Am Samstagabend findet ein großes Showtanz-Event statt.

Das Veranstaltungsprogramm ist breit gefächert und steht unter demLandkreis-Motto „…am liebsten hier”: Von Freitag bis Sonntag wird es auf Schloss Fasanerie drei Bühnen und mehr als 160 Programmpunkte geben. Neben Musikvereinen, Künstlerinnen und Künstlern, Trachten- und Feuerwehrkapellen, Bands und Blasorchestern stehen auch Tanz- und Theaterpräsentationen auf dem Programm. Zudem wird es zahlreiche Mitmach-Aktionen – wie Yoga-, Tai-Chi-, Zeichen-oder Tanzkurse – geben.

Die verschiedenen Themenbereiche

Das Fest erstreckt sich auf rund 10 ha Fläche. Es wird drei Bühnen, sieben Aktionsflächen und mehrere Bereiche mit verschiedenen Themenschwerpunkten geben. Im Parkbereich werden sich beispielsweise im Blaulichtbereich die Hilfsorganisationen und die Polizei mit ihren Fahrzeugen und verschiedenen Aktionen präsentieren. Im Bereich Kinder, Jugend und Sport ist für alle Altersklassen etwas dabei: Von der Kletterwand, über Pump Track, Puppentheater, Judo und Fußballdarts bis hin zum Radeln für den guten Zweck sind dem Spaß an allen drei Tagen keine Grenzen gesetzt.

Alles rund um das Thema Ausbildung erfahren Eltern, Kinder und Jugendliche im Bereich Ausbildung live. Hier können sich Interessierte über verschiedene Ausbildungsberufe, die Praktikumswoche und vieles mehr informieren.

Junior Ranger, Direktvermarkter, Wildpark Gersfeld und jede Menge Aussteller erwarten die Besucherinnen und Besucher im Bereich des Biosphärenreservats Rhön. Neben tollen Aktionen kann hier allerhand ausprobiert, erlebt und natrülich geschlemmt werden. Dies gilt auch für die Ausstellungsfläche Landwirtschaft. Diese wird am Sonntag ergänzt durch die Kreistierschau, bei der Tiere gezeigt und prämiert werden. Am Samstag und Sonntag findet zudem ein Oldtimertreff statt, bei dem zahlreiche alte Schätzchen begutachtet werden können.

Auf mehreren Aktionsflächen präsentieren die verschiedenen Bereiche spannende Themen und Darbietungen. So gibt es etwa Kochshows, man kann bei einer Schafschur dabei sein,  Einsatzübungen von Feuerwehr und Rettungsdienst erleben sowie bei historischen Löschübungen und  Baumrettungen mit der Bergwacht zuschauen. 

Auf den drei Bühnen am Festgelände finden an allen drei Tagen rund um den Tag Konzerte und Tanzveranstaltungen statt. Höhepunkte im Abendprogramm sind am Freitag die Mambo Kingx und die 90er und 2000er Party mit dem S-Club Fulda, am Samstag die Soundaholics, MaddaBrassKa, InVibration Cover und  Wasserspiele der Feuerwehr Bad Salzschlirf.

DJ Erwin moderiert Showtanz-Event: 

Auf der Hauptbühne im Festzelt findet am Samstagabend ab 20 Uhr das große Showtanz-Event mit mehr als 15 Tanzgruppen statt. Ob Show- oder Garde-Tanz – die Gruppen werden im Festzelt für mächtig Stimmung sorgen. Moderiert wird die Veranstaltung von DJ Erwin, der im Anschluss an das Showtanz-Event Musik auflegen wird.

 

Shuttlebus, Parkplätze und weitere Hinweise

Um das Festgelände in Eichenzell bestmöglich zu erreichen, wird es täglich einen Shuttlebus-Service nach Schloss Fasanerie geben. Der kostenlose Shuttle startet am ZOB am Bahnhof in Fulda (gute Parkmöglichkeiten gibt es an der Ochsenwiese oder in umliegenden Parkhäusern) und führt direkt zu Schloss Fasanerie – und von dort auch wieder zurück an den Bahnhof Fulda. Am Freitag startet der Shuttle ab 16 Uhr, am Samstag und Sonntag bereits um 10 Uhr. Über die gesamte Dauer des Festes wird der Shuttle regelmäßig zwischen dem ZOB und Schloss Fasanerie verkehren. Der letzte Bus wird eine halbe Stunde nach Ende des Programms vom Festgelände zurück zum ZOB fahren. 

Die Anreise mit dem Shuttle wird empfohlen. Wer doch mit dem Auto kommt, kann die kostenlosen Parkflächen in Anspruch nehmen. Die Anfahrt nach Fasanerie ist ausschließlich über Bronnzell möglich. Autofahrerinnen und Autofahrer werden vor Ort auf die jeweiligen Parkplätze eingewiesen. 

Hunde sind auf dem Festgelände nicht gestattet (Ausnahme Blindenführ- oder Assistenzhunde). Fahrräder können auf den vorgesehenen Fahrradparkplätzen abgestellt werden, auf dem Festgelände dürfen sie weder geschoben noch abgestellt werden (Ausnahme bei Fahrrädern, die durch die Polizei am Festgelände samstags codiert werden).

Alle Veranstaltungen, Lagepläne, Parkpläne und viele weitere Infos gibt es online unter www.am-liebsten-hier.de

 

 

Bildunterschrift
Schlemmen, erkunden, feiern und Spaß haben: Beim Jubiläumswochenende auf Schloss Fasanerie gibt es jede Menge zu entdecken. Foto: Landkreis Fulda

Zur Übersicht