Tann (Rhön) auf Facebook

 

Tann (Rhön) auf YouTube

 

       

 

Eheschließungen / Lebenspartnerschaften

 

Heiraten kann man grundsätzlich vor jedem Standesbeamten in Deutschland.

Anmeldungen zur Eheschließung nimmt jedoch nur das Standesamt entgegen, in dessen Zuständigkeitsbereich einer der Eheschließenden seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Falls Sie in einem anderen als dem Wohnortstandesamt heiraten möchten, werden Ihre Unterlagen per Post an das Standesamt gesandt, das die Eheschließung durchführen soll. Hat keiner der Eheschließenden Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland, so ist das Standesamt, vor dem die Ehe geschlossen werden soll, für die Entgegennahme der Anmeldung zuständig. Die Anmeldung Ihrer Eheschließung kann frühestens 6 Monate vor der geplanten Heirat erfolgen. 

Der Trauungstermin wird erst vergeben, wenn alle für die Eheschließung erforderlichen Unterlagen vorgelegt werden. Welche Unterlagen zur Prüfung Ihrer Ehefähigkeit benötigt werden, hängt immer vom Einzelfall ab. Erkundigen Sie sich deswegen persönlich beim Standesamt. Sie erhalten im Standesamt eine schriftliche Übersicht der erforderlichen Unterlagen.

 

Wenn Sie seit Geburt deutsche Staatsangehörige, in Deutschland geboren, volljährig und geschäftsfähig sind, noch nie verheiratet waren und keine Kinder haben, reichen normalerweise folgende Unterlagen aus:

- gültigen Personalausweis oder Reisepass; 

- aktuelle Aufenthaltsbescheinigung Ihrer Meldebehörde;

- aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister (diese erhalten Sie im Standesamt Ihres Geburtsortes).

 

In einigen Fällen, z. B. wenn Sie als Kind angenommen wurden, wenn einer von Ihnen nicht im Bundesgebiet geboren ist oder wenn Sie unterschiedlicher Nationalität sind, sind noch weitere Unterlagen vorzulegen bzw. Sondervorschriften zu beachten. Es empfiehlt sich daher, sich persönlich beim Standesamt zu erkundigen, welche Unterlagen zur Anmeldung der Eheschließung vorgelegt werden müssen. Diese vorzulegenden Dokumente werden vom Standesamt erläutert und exakt für beide Partner festgelegt. Dabei wird auch vermerkt, wo Sie die Unterlagen erhalten. 
 

Trauungen am Wochenende

Als besonderen Service bietet das Standesamt Tann (Rhön) auf Wunsch auch standesamtliche Trauungen außerhalb der regulären Sprechzeiten (außer an Sonn- und Feiertagen) an. 

Ausführliche Informationen erteilt unsere Standesbeamtin Frau Walch, die Sie unter der Telefonnummer (0 66 82) 96 11-21, unter der Faxnummer (0 66 82) 96 11 50 oder über die E-Mail-Adresse a.walch@tann-rhoen.de erreichen.

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

„Geistreicher Stadtbummel“ in die Tanner Geschichte (für Gruppen ab etwa 8 Personen)

mehr...

Wir stellen auch Gutscheine aus!

mehr... mehr...

Zum Seitenanfang Seitenanfang  Zu Favoriten hinzufügen Zu Favoriten hinzufügen  Datenschutz Datenschutz