Tanner Museen öffnen ab 21. Mai wieder ihre Pforten

 

Am 21. Mai läuft sie wieder: die Museumssaison im Rhönstädtchen Tann, wenn auch vorerst in abgespeckter Form. Rund um das Freilichtmuseum „Rhöner Museumsdorf“ und das Naturmuseum können Besucher Rhöner Brauchtum und Geschichte kennen lernen.
 
Das Rhöner Museumsdorf, in zentraler Lage hundert Meter vom Tanner Marktplatz entfernt, besteht aus drei bis zu 250 Jahre alten bäuerlichen Anwesen. Der geräumige Dreiseithof, der kleinere Zweiseithof sowie das arme Hüttneranwesen bewahren heimische Tradition und Baukunst und bieten Geschichte zum Anfassen für Groß und Klein. Interessante und teilweise bebilderte Thementafeln erzählen vom bäuerlichen Alltag und verhelfen zu einigen "Aha"-Effekten. Im benachbarten Naturmuseum wird dem Besucher die typische Landschaft des Biosphärenreservats Rhön mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt vor Augen geführt. Lebensgroße Nachbildungen eiszeitlicher Menschen und Exponate von Großtieren wie Wisent und Elch vermitteln zudem einen Eindruck vom Leben in der Rhön vom Eiszeitalter bis zur Neuzeit.
 
Aufgrund der anhaltenden Reiseverbote beschränken wir die Öffnungstage jedoch auf Freitag, Samstag und Sonntag zu den gewohnten Zeiten. Feiertage, wie der 01. Juni, sind ebenfalls geöffnet.
 
 

 

 


Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Coronakrise

Wie? Wann? Wo? Aktuelle Informationen der Stadtverwaltung Tann (Rhön)

mehr... mehr...

 

 

 

Zum Seitenanfang Seitenanfang  Zu Favoriten hinzufügen Zu Favoriten hinzufügen  Datenschutz Datenschutz